Doppelturnhalle Marthalen

Bei der Sekundarschulanlage Kreis Marthalen ist, um den zeitgemässen An-sprüchen zu genügen, die Einfachturnhalle durch eine moderne Doppelturn-halle ersetzt worden. Die Halle ist als separates Gebäude konzipiert, das durch einen unterirdischen Durchgang mit dem Schulgebäude verbunden ist.Die herausfordernde Aufgabe des Bauwerkes bestand in der besonderen Tragstruktur der Holzkonstruktion. Die Lastabtragung erfolgte mit Hilfe der als Träger ausgebildeten Längswände, auf die lediglich insgesamt 10 Rundstützen. Zur Verstärkung des offenen und einladenden Eindruckes sind in den Bereichen der Giebelwände keine tragenden Elemente in der Glasfassade eingebaut. Die tragenden Wände überspannen eine Länge von ca. 30m. Die Aussteifung der Halle erfolgte über den in Massivbauweise ausgeführten Geräteraum und den Eingangsbereich. Die Fassadenbekleidung aus Holz soll den Charakter eines schwebenden Möbels widerspiegeln.

BauherrschaftSKM Sekundarschule Kreis Mathalen, Marthalen
ArchitektNägele Twerenbold,Zürich
HolzbauerWenger Holzbau AG, Steffisburg
Ausführung2010-2011
DownloadObjektblatt